Nexus 4 – Schwacher Akku

Oh jeh, das sind Nachrichten, die wir eigentlich nicht lesen wollen. Denn wir waren ja so euphorisch nach der Vorstellung des Nexus 4 von Google und LG, so voller Begeisterung über ein Smartphone, das sich vielleicht nicht die Krone aller Smartphones aufsetzen darf, das aber doch in die Schublade „High End“ gehört, dabei aber einen Preis hat, der maximal Mittelklasse ist.

Dass jetzt Meldungen im Netz kursieren, das Nexus 4 hätte eine ziemlich schlechte Akkulaufzeit, das gefällt da natürlich so gar nicht und dämpft die Euphorie dann doch merklich. Urheber dieser Meldung ist wohl Anandtech. Die Website hat das Nexus 4 einem Benchmark-Test unterzogen und es mit anderen aktuellen Smartphones verglichen.

Google Nexus 4

Beim Test von Anandtech waren alle Smartphones den gleichen Bedingungen ausgesetzt: Display-Helligkeit von 200 nit, Surfen abwechselnd auf grafiklastigen Websites und auf Websites, die die CPU ordentlich auslasten. Sowohl beim Surfen via WLAN-Verbindung als auch im mobilen Datennetz hinkte das Nexus 4 bei der Akkulaufzeit der Konkurrenz hinterher. Über die WLAN-Verbindung konnte man mit dem Nexus 4 immerhin 6,27 Stunden surfen (iPhone 5: 10,27 Stunden, HTC One X von AT&T: 9,93 Stunden). Mit einer 3G-Verbindung hielt das Google Smartphone jedoch nur 4,18 Stunden durch (iPhone 5 LTE: 8,19 Studen, HTC One X AT&T LTE: 6,95 Stunden).

Nun stellt sich natürlich die Frage, wie es zu solch schlechten Ergebnissen kommen kann. Denkbar wäre, dass die Tester bei Anandtech einen Prototypen haben, der nicht den Geräten entspricht, die am 13. November 2012 über den Google Play Store verkauft werden. Ebenfalls denkbar wäre, dass die Software noch nicht optimal angepasst ist. Sicher ist jedenfalls, dass man fürs Erste noch nicht die Gäule scheu machen, sondern einfach abwarten sollte, wie sich das Nexus 4 in der Praxis schlägt. Und dann wird vielleicht doch nicht alles so heiß gegessen, wie gekocht.

Schreibe einen Kommentar