Oppo R819 – eleganter Mittelklasse-Androide aus China

Oppo ist einer der Handy-Hersteller, die man normalerweise nicht gleich auf der Karte hat, wenn man an Android Smartphones denkt. Doch der Underdog konnte schon mit dem Oppo Find 5 ein durchaus interessantes Gerät vorlegen. Jetzt kommt mit dem Oppo R819 ein neuer Mittelklasse-Androide, der sich erneut verdammt gut anhört.

Das Oppo R819 ist mit 100 Gramm Gewicht eines der leichtesten Smartphones auf dem Markt und mit 7,3 Millimetern eines der dünnsten. Das Display hat mit 4,7 Zoll Diagonale eine ordentliche Größe, es löst mit 1.280 x 720 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 312 ppi entspricht – für ein Mittelklasse-Smartphone gar nicht so schlecht.

Oppo-R819-500x500px

Im Inneren des Oppo R819 werkelt ein mit 1,2 GH getakteter Quadcore-Prozessor von MediaTek, dazu gibt’s 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internen Speicher. Unklar ist noch, ob ein Slot für eine MicroSD-Karte vorhanden ist oder nicht. An der Rückseite des Oppo R819 sitzt eine 8 MP Kamera mit Exmor-BSI-Sensor von Sony, f/2.0 Blende und LED-Blitz. Die Frontkamera löst mit 2 MP auf. Der Akku des Oppo R819 hat eine Kapazität von 2.000 mAh.

Besonders interessant: Das Oppo R819 kommt mit Stock Android in der Version 4.2.1 Jelly Bean. Alternativ hat der User allerdings die Möglichkeit, Oppos eigenes Color ROM zu nutzen, das nach Angaben des Herstellers schon bald erhältlich sein wird. Eine tolle Idee, finden wir – eine, von der sich so mancher Hersteller ein Scheibchen abschneiden könnte. Außerdem hat das Oppo R819 zwei Slots für SIM-Karten, sodass man zum Beispiel ganz einfach Privates und Berufliches trennen kann, aber trotzdem nur ein Handy braucht.

Das Oppo R819 hat zwar einen wenig klangvollen Namen, sieht dafür aber richtig edel aus. Für schlanke 269,- Euro kann das Smartphone in Weiß über die europäische Website von Oppo vorbestellt werden, ab September 2013 verspricht der Hersteller die Auslieferung des Smartphones.

Schreibe einen Kommentar