Samsung Galaxy Note 3 mit flexiblem Display geplant?

Es dürfte ein Gerücht sein, das uns noch eine ganze Weile beschäftigen wird, selbst wenn es sich schon bald als wahr herausstellt: Von koreanischen Medien ist zu hören, dass Samsung demnächst eine Modell-Variante des Samsung Galaxy Note 3 mit flexiblem Display auf den Markt bringen wird. So ganz überraschend kommt das Gerücht nicht, denn bereits Anfang des Jahres waren flexible Displays ein ganz großes Thema. Dann allerdings wurde es ruhig.

Jetzt hat die Ruhe ein Ende, das flexible Display ist wieder in aller Munde. Auf der Consumer Electronics Show im Januar diesen Jahres hatte Samsung bereits Prototypen mit flexiblem Display im Gepäck, allerdings war man von der Serienreife damals noch ein gutes Stück entfernt. Seither ist aber einige Zeit vergangen und Samsung hat mit Sicherheit fleißig weiter an den flexiblen Displays gearbeitet.

Galaxy-Note-3_7

Im Vorfeld der IFA hatte es außerdem Meldungen gegeben, dass das Samsung Galaxy Note 3 in vier verschiedenen Varianten auf den Markt kommen soll. Zwei hat Samsung tatsächlich gezeigt, ein Galaxy Note 3 mit Snapdragon 800-Chip, ein Modell mit Samsungs eigenem Exynos 5-Prozessor, also ähnlich wie beim Galaxy S4. Nun ist derzeit häufig die Rede von einem Budget-Modell des Samsung Galaxy Note 3, das mit einem LCD Display (statt AMOLED) und einer 8 MP Kamera (statt 13 MP) sowie vermutlich einem etwas schwächeren Prozessor ausgestattet sein soll. Ein weiteres Galaxy Note 3 Modell mit flexiblem Display würde also ganz gut passen, damit könnte Samsung die Note 3-Familie am oberen und am unteren Ende erweitern.

Wie unter anderem TheVerge.com berichtet, haben Samsung-Manager auf einer Veranstaltung des Elektronik-Riesen in Seoul inzwischen bestätigt, dass das Unternehmen ein Smartphone mit gebogenem Display für Oktober 2013 plant. Medienberichten zufolge soll das Display zwar gebogen, aber nicht komplett flexibel sein. Weitere Details wollte man bei Samsung jedoch noch nicht preisgeben. Es wäre jedoch denkbar, dass es sich dabei tatsächlich um das Samsung Galaxy Note 3 mit flexiblem Display aus der Gerüchteküche handelt, auch wenn „flexibel“ hier ein dehnbarer Begriff scheint. Wir sind uns jedoch sicher, dass das Thema uns noch das eine oder andere Mal beschäftigen wird.

Schreibe einen Kommentar