Samsung Galaxy S4 Active – Alle Daten, Fakten und Bilder

Durch die Gerüchteküche geisterte es schon einiger Zeit und eigentlich waren wir uns auch ziemlich sicher, dass es nicht nur bei einem Gerücht bleiben würde. Jetzt hat Samsung das Samsung Galaxy S4 active offiziell vorgestellt. Das Smartphone ist fast baugleich mit dem Galaxy S4, ist jedoch eine deutlich robustere Variante des aktuellen Flaggschiffs.

Das Samsung Galaxy S4 active wird von einem Snapdragon 600 Quadcore-Prozessor angetrieben, dessen vier Kerne mit je 1,9 GHz takten. Dazu kommen 2 GB Arbeitsspeicher und 16 GB internem Speicher. Ein Slot für eine MicroSD-Karte ist vorhanden, sodass der Speicher um zusätzliche 64 GB erweitert werden kann. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 Jelly Bean zum Einsatz, darüber legt Samsung wie zu erwarten war die hauseigene Nutzeroberfläche TouchWiz.

Samsung Galaxy S4 Active

Statt der 13 MP Kamera des Galaxy S4 bekommt das Galaxy S4 active „nur“ eine 8 MP Kamera. Allerdings soll diese auch Aufnahmen unter Wasser ermöglichen, ähnlich wie beim Galaxy Xcover 2. Die Frontkamera löst mit 2 MP auf. Das Display des Samsung Galaxy S4 active misst 5 Zoll in der Diagonalen und hat Full HD-Auflösung. Auch hier findet man einen Unterschied zum Galaxy S4, denn das S4 active verfügt über ein LCD-Display, während das ursprüngliche SGS4 ein AMOLED-Display hat. Weiterhin beherrscht das Samsung Galaxy S4 active WLAN und LTE, Bluetooth 4.0 und NFC sowie Infrarot.

Mit Maßen von 139,7 x 71,3 x 9,1 Millimetern ist es etwas größer und dicker als das SGS4, allerdings dürfte das in erster Linie der IP67-Zertifizierung geschuldet sein, die angibt, dass das Galaxy S4 active gegen Staub und Wasser geschützt ist und auch mal einen Tauchgang von 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe aushält. Im Laufe des Sommers soll das Samsung Galaxy S4 active in den Farben Urban Grey, Dive Blue und Orange Flare auf den Markt kommen. Einen Preis hat Samsung noch nicht genannt, es wird jedoch vermutet, dass dieser bei 649,- Euro liegen dürfte.

Schreibe einen Kommentar