Samsung Galaxy S4: Android 4.4 KitKat wird verteilt

Obwohl die Technik-interessierte Welt derzeit gebannt nach Barcelona und die vielen Neuheiten auf dem Mobile World Congress blickt, tut sich auch hier einiges, vor allem in Sachen Updates. Denn nicht nur für das HTC One wird zur Zeit das Update auf Android 4.4 verteilt, sondern auch das Samsung Galaxy S4 erhält dieser Tage mit KitKat die aktuellste Android-Version

Das Update wird sowohl drahtlos Over the Air (OTA) als auch über die Samsung-Software KIES verteilt. Nutzer erhalten eine Benachrichtigung aufs Display, wenn die neue Firmware heruntergeladen werden kann. Natürlich geht auch die manuelle Überprüfung, womit sich das Update möglicherweise etwas beschleunigen lässt. Dazu geht man in die Einstellungen auf „Allgemein“ → „Über das Telefon“ → „Systemupdate“ und dann auf „Jetzt prüfen“.

Samsung Galaxy S4

Generell gilt aber wie immer, dass das Update schubweise verteilt wird, es bekommen also nicht alle Nutzer eines Samsung Galaxy S4 gleichzeitig Android 4.4. Das Update bringt unter anderem die transparente Statusleiste auf das Galaxy S4, auch die Performance soll mit der neuen Software besser werden. Neu ist die Cloud Print-Funktion sowie neue Smilies für die SMS App. Unter KitKat kann jetzt auch Hangouts als Standard-SMS-App eingestellt werden. Insgesamt dürften die Neuerungen wenig weltbewegend sein.

Die Datei ist rund 400 MB groß, es wird also dringend empfohlen, sie über eine WLAN-Verbindung herunterzuladen. Außerdem sollte vor dem Aufspielen des Updates auch der Akku ausreichend geladen oder das Samsung Galaxy S4 an ein Ladegerät angeschlossen sein. Daten gehen beim Update im Normalfall nicht verloren. Wer aber schon lange keine Sicherung mehr von seinem Galaxy S4 gemacht hat, für den wäre das Update eine gute Gelegenheit, dies mal wieder zu tun.

Schreibe einen Kommentar