Samsung Galaxy S4 – Release noch nicht zum MWC 2013

Es war viel gemunkelt worden über das Samsung Galaxy S4. Oftmals war von einem Release zum Mobile World Congress (MWC) die Rede, der im Februar in Barcelona stattfindet. An einen so zeitigen Release des neuen Flaggschiffs wollten wir noch nicht so recht glauben – und fühlen uns jetzt bestägit.

Denn Samsung Vizepräsident JK Shin bestätigte jetzt gegenüber Pressevertretern, dass das Samsung Galaxy S4 noch nicht in Barcelona auf dem MWC zu sehen sein wird. Stattdessen wird es wie schon beim Vorgänger, dem Samsung Galaxy S3, ein extra dafür anberaumtes Unpacked Event geben. Wann das jedoch sein wird, dazu äußerte sich Shin nicht.

Samsung Galaxy S3

Und sind wir mal ehrlich: So wirklich überrascht sind wir über diese Meldung nicht. Denn schon beim Samsung Galaxy S3 haben die Koreaner ein riesiges Geheimnis um die technische Ausstattung und den Termin für die Vorstellung gemacht. Zwar war beim Blick auf die Einladung zum Unpacked Event am 3. Mai 2012 in London schon relativ klar, um was es gehen würde, aber konkret geäußert hatte sich Samsung dazu im Vorfeld nicht.

Es macht aus Sicht des Herstellers auch durchaus Sinn, ein Smartphone, über das schon im Vorfeld so viel geredet und das mit so großer Spannung erwartet wird, nicht auf einer großen Messe wie dem Mobile World Congress vorzustellen. Denn dort muss man sich die Aufmerksamkeit der Medien mit vielen anderen, tollen Neuheiten teilen, die alle ihre Premiere auf der Messe feiern. Bei einem extra Event hingegen wird Samsung die volle Aufmerksamkeit aller zuteil. Bis es dann wirklich so weit ist, müssen wir uns wohl noch etwas mit Gerüchten, Spekulationen und der Hoffnung auf einen ganz großen Wurf begnügen.

Schreibe einen Kommentar