Samsung Galaxy S4: Update auf Android 4.3 Jelly Bean wird ausgerollt

Es ist endlich so weit: Das Update auf Android 4.3 Jelly Bean für das Samsung Galaxy S4 wird in Deutschland ausgerollt. Das berichtet nicht nur das Blog SamMobile.com, sondern auch bereits erste Nutzer, die das Update auf die (noch) aktuellste Android-Version bereits erhalten haben.

Medienberichten zufolge wird das Update sowohl über die Samsung Software KIES verteilt, als auch als drahtloses Over the Air (OTA) Update. Vorerst scheinen allerdings nur Geräte ohne Branding dran zu sein, wer ein Samsung Galaxy S4 von einem Provider mit Branding hat, der muss sich wohl noch ein wenig gedulden. Geduld ist generell nicht die schlechteste Tugend wenn es um Updates geht, denn natürlich bekommen nicht alle Nutzer eines Samsung Galaxy S4 gleichzeitig das Update auf Android 4.3, es kann sich durchaus mehrere Tage, wenn nicht gar Wochen hinziehen, bis das Update auf allen Geräten gelandet ist.

Samsung Galaxy S4

Das Update bringt folgende Neuerungen auf das Samsung Galaxy S4:

Support für Bluetooth 4.0 LE und die Galaxy GEAR
OpenGL 3.0 (Grafik) und TRIM-Support (Beschleunigt das System deutlich)
Samsung Knox inklusive abgesichertem Bootloader
Besseres Management des Arbeitsspeichers
Neue Kamera-Firmware, allerdings ohne 360°-Panorama des Galaxy Note 3
Kleinere TouchWiz-Änderungen
Andere Display-Darstellung
Neuer Lesemodus
Neuer Samsung-Browser
Neues Keyboard

Die Neuerungen von Android 4.3 finden hauptsächlich unter der Haube statt, das Galaxy S4 sollte nach dem Update noch etwas schneller und stabiler laufen.

Schreibe einen Kommentar