Samsung Galaxy S5 im AnTuTu Benchmark aufgetaucht

Derzeit gibt es fast täglich neue Gerüchte zum Samsung Galaxy S5, dem Flaggschiff des Jahres 2014. Bislang haben wir uns mit Berichten darüber noch sehr zurückgehalten, weil es einfach noch sehr früh ist und die Informationen eher vage waren. Jetzt ist das Top-Modell allerdings in der Datenbank des AnTuTu Benchmarks aufgetaucht – und das hielten wir dann doch für berichtenswert.

Vom AnTuTu Team ist laut SamMobile zu hören, dass man sich „fast sicher“ ist, dass es sich um die internationale Variante des Smaung Galaxy S5 handelt, das in der Benchmark Datenbank gelandet ist. Allerdings ist es in Anbetracht der bisherigen Leaks – deren Korrektheit allerdings nicht bestätigt ist – auch möglich und sogar wahrscheinlich, dass das gelistete Gerät noch nicht mit der finalen Hardware ausgestattet ist. Denn in der Gerüchteküche war beipsielsweise die Rede von einem 2k Display, das Smartphone aus dem AnTuTu Benchmark hat allerdings eine Display-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel statt der 2.650 x 1.440 Pixel, die das 2k Display haben sollte. Allerdings, so vermutet SamMobile, kann es gut sein, dass das 2k Display einfach noch nicht fertig für den alltäglichen Einsatz ist bzw. noch nicht so weit, dass es in einem Prototypen verbaut werden könnte und dass Samsung daher vorerst einfach auf ein herkömmliches Display zurückgreift.

Samsung-Galaxy-S4_weiss_500x500

Was die restliche technische Ausstattung des im AnTuTu Benchmark aufgetauchten Samsung Galaxy S5 anbelangt, so deckt sie sich weitgehend mit den bisherigen Gerüchten zum neuen Top-Modell aus Korea. Als Motor kommt ein Snapdragon 800 Prozessor mit 2,5 GHz Taktrate zum Einsatz, unterstützt von 3 GB RAM. An der Rückseite ist eine 16 MP Hauptkamera verbaut, vermutlich mit einem Isocell Sensor, die Frontkamera löst mit 2 MP auf. Als Betriebssystem läuft auf dem Gerät aus dem AnTuTu Benchmark Android 4.4 KitKat. So weit also keine Überraschungen. Allerdings dürfte es bis zur Veröffentlichung des Samsung Galaxy S5 ja auch noch eine Weile dauern, sodass Samsung vielleicht noch die eine oder andere Überraschung aus dem Hut zaubert.

Derzeit ist die Rede von einem Iris-Scanner, der im Galaxy S5 verbaut werden soll. Viel gemunkelt wird auch über ein biegsames Display, das allerdings ebenso unbestätigt ist wie der angeblich 4.000 mAh starke Akku und das Metallgehäuse, dass sich viele so sehr von Samsung wünschen würden. Oft war in den letzten Wochen auch die Rede davon gewesen, dass Samsung das Galaxy S5 schon frühzeitig vorstellen und auf den Markt bringen könnte – angeblich sind die Koreaner mit den Verkaufszahlen des Galaxy S4 nicht zufrieden – doch dem hat der für gewöhnlich gut informierte russiche Blogger Eldar Murtazin jetzt widersprochen. Er geht davon aus, dass das Samsung Galaxy S5 im April 2014 vorgestellt wird, also rund ein Jahr nach dem Galaxy S4.

Schreibe einen Kommentar