Sansung Galaxy S5: Präsentation im März und Specs geleaked

Es vergeht kein Tag, an dem das Samsung Galaxy S5 nicht einen wesentlichen Teil des Platzes in der Gerüchteküche einnimmt. Jetzt will SamMobile die Details zum technischen Ausstattung und der italienische Journalist Flavio Giambarresi zur Vorstellung des Galaxy S5 erfahren haben.

Wie Gambarresi unter Berufung auf Insider berichtet, wird das Samsung Galaxy S5 im März 2014 in London vorgestellt. Das klingt durchaus plausibel – in unseren Ohren auf jeden Fall plausibler als eine Vorstellung des neuen Flaggschiffs auf dem Mobile World Congress (MWC). Denn März passt vom Termin her ganz gut – auch das Galaxy S4 wurde im März vorgestellt – und in London fanden außerdem auch schon häufiger Samsung Launch Events statt.

Samsung-Galaxy-S4_weiss_500x500

Was die technischen Details des Samsung Galaxy S5 anbelangt, so sind wir uns nicht sicher, ob diese ebenso schlüssig sind wie das Event zur Vorstellung im März. Laut SamMobile soll es zwei Versionen des SGS5 geben: Eine mit einem Metall-Gehäuse und eine mit einem Gehäuse aus Plastik. Kommt euch bekannt vor? Naja, Apple macht es beim iPhone 5S und iPhone 5c ja ähnlich. Außerdem soll Das Galaxy S5 ein Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln Auflösung bekommen, die genaue Display-Größe konnten die Kollegen aber bislang nicht herausfinden – geschätzt wird derzeit 5,25 Zoll. Als Betriebssystem kommt laut SamMobile – wenig überraschend – Android 4.4 KitKat zum Einsatz.

Weiterhin soll eine 16 MP Kamera zum Einsatz kommen, die über eine optische Bildstabilisierung verfügt. Gemunkelt wurde viel über den Prozessor des Samsung Galaxy S5. Wird es das erste Smartphone mit Samsungs eigenem Exynos 6 Chip oder kommt im SGS5 zum ersten Mal ein Snapdragon 805 von Qualcomm zum Einsatz? Auch die Frage will SamMobile jetzt beantwortet wissen: Wie schon beim Vorgänger soll das Samsung Galaxy S5 in einer LTE-Version mit dem Qualcomm-Chip sowie in einer 3G-Variante mit Samsungs eigenem Prozessor erscheinen. Außerdem heißt es, dass bei der Exynos-Variante alle acht Kerne gleichzeitig arbeiten, anders als beim Exynos 5, bei dem vier Kerne für die anspruchsvolleren Aufgaben genutzt werden und die anderen vier Kerne für weniger rechenintensive Prozesse.

Darüber hinaus will man bei SamMobile erfahren haben, dass es auch ein Samsung Galaxy S5 mini und ein Samsung Galaxy S5 Zoom geben wird. Die Smartphones sollen im Mai und Juni vorgestellt werden, also etwas später als das Galaxy S5, und beide sollen ebenfalls von Android 4.4 KitKat laufen. Auch soweit sind wir nicht überrascht, denn zumindest mit dem Galaxy S5 mini konnte man ja rechnen.

Eigentlich hört sich das alles plausibel an. Aber eigentlich ist auch keines der Ausstattungsdetails eine wirkliche Überraschung, sondern lediglich einzelne Features, mit denen man ziemlich genau so ohnehin rechnet. Es lässt sich derzeit schwer sagen, wie nahe SamMobile mit diesen Aussagen an der Realität liegt. SamMobile hat sich in der Vergangenheit als zuverlässige Quelle erwiesen, wobei in diesem Fall weder besonders gute Beziehungen noch besonders viel Phantasie vonnöten wäre, um auf die Ausstattungsdetails zu kommen. Und: Es fehlt eindeutig ein Highlight. Lassen wir uns also überraschen, was Samsung uns in diesem Jahr präsentieren wird – und wann.

Schreibe einen Kommentar