Xiaomi Mi3 – Alle Daten, Fakten, Bilder

Es sieht ein wenig aus wie ein Windows Phone von Nokia, kommt aus China und behauptet von sich, das schnellste Smartphone der Welt zu sein: Das Xiaomi Mi3. Es dürfte eines der derzeit interessantesten Smartphones sein – allerdings ist noch unklar, ob es den Weg nach Deutschland bzw. Europa finden wird.

Das Xiaomi Mi3 kommt mit zwei verschiedenen Prozessoren auf den Markt, mit Qualcomms Snapdragon 800 Quadcore-Prozessor mit 2,3 GHz Taktfrequenz und mit Nvidias Tegra 4 Quadcore-Prozessor mit 1,8 GHz Taktung in der WCDMA-Version. Dazu kommen 2 GB RAM und optional 16 GB oder 64 GB interner Speicher. Gefallen finden wird mit Sicherheit auch die Tatsache, dass das Xiaomi Mi3 in einem Gehäuse aus Aluminium steckt.

Xiaomi-Mi3

Mit 8,1 Millimetern ist das Xiaomi Mi3 recht dünn, dennoch beherbergt es einen 3.050 mAh starken Akku, der für eine ordentlich lange Akkulaufzeit sorgen sollte. Das Display misst 5 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, was einer Pixeldichte von 441 ppi gleichkommt. Laut Hersteller soll das Display auch mit Handschuhen und mit nassen Händen bedient werden können und es hat eine Anti-Glare-Schicht, wodurch Inhalte auf dem Display auch bei starkem Licht gut lesbar sein sollen.

Die 13 MP Kamera an der Rückseite des Xiaomi Mi3 kommt mit Sonys Exmor RS Sensor, F/2.2 Blende und LED-Blitz. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 2 MP. Außerdem beherrscht das Xiaomi Mi3 WLAN, NFC und Bluetooth 4.0 – LTE soll es nur für die chinesische Version geben. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.1 Jelly Bean zum Einsatz, darüber liegt die MIUI V5.0 Nutzeroberfläche.

Das Xiaomi Mi3 soll umgerechnet rund 250,- Euro (16 GB-Version) bzw. 310,- Euro (64 GB-Version) kosten – ein unglaublich niedriger Preis, wenn man die Ausstattung betrachtet. Im Oktober soll es in China auf den Markt kommen, ob und wann es in Europa erhältlich sein wird, ist noch offen.

Schreibe einen Kommentar