XOLO X1000 – Schnellstes Smartphone doch nicht so schnell

Über das XOLO X1000, das angeblich schnellste Smartphone der Welt, hatten wir euch ja vor Kurzem bereits berichtet. Am 14. März 2013, also an dem Tag, an dem die Tech-Welt eigentlich voller Spannung nach New York Richtung Samsung blickte, hat der indische Hersteller das XOLO X1000 nun vorgestellt.

Nachdem nun die technische Ausstattung des XOLO X1000 bekannt ist muss man ernüchtert feststellen – obwohl man es ja eigentlich geahnt hatte – dass XOLO zwar voll ins Marketing-Trickkästchen gegriffen hat, das X1000 jedoch nicht wirklich den Sprung in die High End Klasse schafft. Wie bereits bekannt war, wird das XOLO X1000 vom Intel Atom Z2580 angetrieben, also dem neuen Intel-Chip, den der Chip-Hersteller auf der CES Anfang des Jahres vorgestellt hatte. Er taktet mit 2 GHz und hat auch die Intel-Technologie Hyperthreading mit an Bord, was ihm zu einer durchaus ordentlichen Leistung verhelfen sollte. Zur Seite stehen dem Z2580 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher, der mit Hilfe einer MicroSD-Karte aufgestockt werden kann.

XOLO X

Das HD-Display des XOLO X1000 misst 4,7 Zoll in der Diagonalen, es wird von Sharp hergestellt. Mit 1.900 mAh scheint der Akku etwas knapp bemessen, doch da die Medfield-Plattform von Intel relativ stromsparend arbeitet, könnte er ausreichend sein. Ob dem tatsächlich so ist, kann nur die Praxis zeigen. An der Rückseite des XOLO X1000 sitzt eine 8 MP Kamera, die Frontkamera löst mit 1,3 MP auf. Als Betriebssystem kommt noch das inzwischen in die Jahre gekommene Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich zum Einsatz.

Im Großen und Ganzen macht das XOLO X1000 zwar einen soliden Eindruck, so richtig begeistern kann es jedoch nicht. Aber die Chancen, dass das indische Smartphone den Weg nach Deutschland findet, sind ohnehin relativ gering.

Schreibe einen Kommentar